AEE-AKTUELL

Herzlich willkommen auf der Homepage


des aee - Arbeitskreis Evangelische Erneuerung.

 

Lesen Sie hier,

  • was der aee zu sagen hat ...

 

  • ... und was wir in unserem Magazin "Berichte
    und Kommentare" (B+K) veröffentlichen!

Und hier gehts zum Newsletter

 

Neues Outfit unserer Homepage, neuer Zugang zu unseren Mitgliedern und Interessent/innen durch einen Newsletter: Wir, der AEE, verpassen uns einen neuen Anstrich (und bleiben dennoch unserer inhaltlichen Ausrichtung treu). Diese Homepage zeigt sich in einer neuen Optik, luftiger, übersichtlicher in den Texten. Das Menue finden Sie jetzt oben quer! Unter dem Punkt AEE-Magazin gibt's jetzt auch eine Online-Ausgabe unseres "b+k"-Magazins.

... sind es, in denen wir leben: Das ist das heimliche und unheimliche Focusthema unseres neuen Mitgliedermagazins b+k (Berichte und Kommentare). Der endzeitlichen Betrachtung setzen wir freilich erst einmal entgegen, dass die biblische Apokalypse eigentlich ein Trostbuch voller Hoffnungen ist. Wir beschäftigen uns mit den - schwierig zu schreiben - "Kipp-Punkten", jenseits derer unsere Erde - oder mindestens Teile davon - unbewohnbar werden.

Johannes Herold, der neue Sprecher des AEE, sieht im AEE eine wichtige Vernetzungsmöglichkeit und Plattform für evangelische Christen und Gemeinden In Bayern, denen "unsere Ziele wichtig sind". In einer Selbstvorstellung hob er als solche Ziele hervor: den Klimaschutz, kirchlich gesprochen die Bewahrung der Schöpfung, und den fairen Handel als gelebte "Verantwortung für alle Menschen als Gottes geliebte Geschöpfe". Herold, Pfarrer an der Christuskirche in Selb, will vor allem jüngere Menschen wieder für den AEE gewinnen, der nach eigenem Verständnis progressiven Richtungsgruppe innerhalb des bayerischen Protestantismus mit derzeit gut zweihundert Mitgliedern. Lesen Sie Herolds Selbstvorstellung!
CO2-Ausstoß stoppen, Erderwärmung begrenzen? Viele gute Ideen, aber keine verbindlichen Festlegungen- das kennzeichnet die derzeitige Umwelt-Weltpolitik. Und das zeigte sich auch auf der Weltklimakonferenz in Glasgow, die das Ende der Kohleverbrennung zwar angekündigt hat, durch den Zusatz "phase out" aber schließlich doch unverbindlich blieb. Dazu ein Kommentar von unserem AEE-Mitglied und vormaligen Umweltpfarrer der bayerischen Landeskirche Gerhard Monninger