Das Kreuz der Kirche
mit der Demokratie ...

... lautet der Titel unserer Jahrestagung 2019, die am 26. Oktober (Beginn 9.30) im Haus Eckstein in Nürnberg stattfindet. Der praktische Theologe Professor Peter Bubmann ist Referent, in Gruppengesprächen und einem abschließenden Podium wird das Thema vertieft. Am Nachmittag trifft dann die öffentliche Mitgliederversammlung des AEE zusammen. (Tagungsinformation als PDF im nächsten Fenster)

„Wir sind doch alle Friedensbewegte“

Nach einigen Irritationen über Verlauf und Ergebnis der „Friedenssynode“ in Lindau Ende März 2019 (siehe die unten anhängenden Meldungen) kam es auf Initiative unseres AEE-Mitglieds Hans-Gerhard Koch zu einem Gespräch zwischen AEE und Mitgliedern des Landessynodalausschusses, darunter die Synodalpräsidentin Preidel. Zitat aus dem Gespräch: „Wir sind doch alle Friedensbewegte“. Koch hat dazu eine Meldung verfasst, die hier zu lesen ist.

Unser neuestes B&K-Heft zur Streitkultur

Hat die Kirche keine Lust mehr, sich zu streiten? Unser neuestes Mitglieder-Magazin b&k - Berichte und Kommentare geht unter anderem der Frage nach, warum die Frühjahrstagung der bayerischen Landessynode, die sich das Friedensthema vorgenommen hatte, ausgerechnet in diesem kirchlichen Kernanliegen so wenige Ergebnisse zeitigte. Zitat einer Synodalin: „Die Fetzen fliegen nicht mehr“. (Siehe b&k 2/2019)

aee von Entscheidungen der
Lindauer Friedenssynode enttäuscht

Die Friedenssynode in Lindau hat getagt, und der aee, der mehrere Eingaben zum Friedensthema initiiert hatte, ist von den Entscheidungen enttäuscht. In einem persönlichen Brief an alle Synodale, an den Landesbischof und an alle Mitglieder des Landeskirchenrats drückt der Sprecher des aee, Hans-Willi Büttner, es unverblümt so aus: „Was wir in Lindau erfahren und erlebt haben, war für uns nahe an einem Fiasko.“ (Der Brief im Wortlaut).

Jahrestagung = Jubiläum:
50 Jahre - und ein bisschen weise

Wie steht es um die progressiven Kräfte in unserer Kirche? Sind sie längst in der Defensive oder immer noch eine (mit)gestaltende Kraft? Unter dieser Fragestellung trafen sich am 27. Oktober Mitglieder des AEE zur Jahrestagung im Haus eckstein in Nürnberg, zusammen mit der Evangelischen Akademikerschaft Bayern und der Evang. Stadtakademie als Kooperationspartnern. Das Leitende Team hatte zum 50. Geburtstag des AEE eingeladen, den man ohne Selbstbeweihräucherung mit einer kritischen Bestandsaufnahme begehen wollte.

Frieden und Gerechtigkeit

"Friede" ist das Thema der Frühjahrssynode 2019, der AEE hat sich mit seinem Papier "Den Drachen an der Leine führen" dazu positioniert. In einem Schreiben an den bayerischen Landeskirchenrat hat das Leitende Team des AEE jetzt nochmals seinen Friedensansatz verdeutlicht und sich vor allem zum Gewissenskonflikt in der Frage der christlich gebotenen "gewaltlosen Intervention" bei kriegerischen Einsätzen geäußert.

Der AEE wird 50. Und?

"Der aee wird 50. Und?" Dieser Titel unseres neuen Mitglieder-Magazins macht Sie doch neugierig. Oder? Hier jedenfalls können Sie es lesen:  b+k 2-2018.  Und daraus nochmals die Einladung zur Jahrestagung 2018, die am 27. Oktober in Nürnberg sein wird. Thema: „Gebt endlich Ruhe, damit Frieden ist!“.

Neues Leitendes Team

Das neue TeamDas Leitende Team des AEE, das bei unserer letzten Jahreshauptversammlung wiederbestätigt bzw neu gewählt wurde, hat gelegentlich einer Klausurtagung seine Arbeit aufgenommen. Auf unserem Foto von links: Beate Rabenstein, Anne-Kathrin Kapp-Kleineidam, Hans-Willi Büttner (Sprecher), Bernd Wintermann, Heike Komma, Thomas Zeitler.

"Matteo" - eine aee-Initiative

Kirchenasyl ist für uns, den aee, ein brisantes Thema, bei dem wir als Meinungsgruppe genauso wie einzelne unserer Mitglieder immer wieder Position bezogen haben (siehe die Meldung "Neue bayerische Linie beim Kirchenasyl" weiter unten). Nun hat sich, wesentlich aufgrund unserer Initiative, ein neuer ökumenischer Verein gegründet: "Matteo - Kirche und Asyl". (Der Name "matteo" leitet sich aus dem Matthäus-Evangelium ab, in dem steht: "Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen.").

Klingt lustig-geheimnisvoll: PUK

Was hat uns, dem aee, das zu Ende gegangene Jahr gebracht? Unsere Jahreshauptversammlung hat uns unter unserer Themenvorgabe "GRÜNER SPROSS AUS ALTEM HOLZ" neue Ziele und neue Ideen beschert. So stellte Kirchenrat Thomas Prieto Peral, Theol. Planungsreferent der ELKB, den kirchlichen Reformprozess „Profil und Konzentration“ (PuK) vor (Perals Vortrag in dieser Anlage).

Seiten

Subscribe to AEE - [br]Evangelisch erneuern RSS